StartseiteAnmeldenMotivTipp - VerzeichnisLoginFAQNutzergruppen

Teilen | 
 

 Tipps zur Landschaftsfotografie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ingrid
Admin
Admin
avatar

Weiblich Anzahl der Beiträge : 620
Alter : 64
Ort : Groß Enzersdorf
Kamera : Canon EOS 40 D und Canon EOS 350 D
Anmeldedatum : 25.02.08

BeitragThema: Tipps zur Landschaftsfotografie   Fr 13 Jun 2008, 15:01

Um wirklich gute Pics zu schießen, sollte man ein Stativ verwenden oder zumindest die Möglichkeit haben, die Cam irgendwo aufzulegen.

Es sollte ja eine möglichst große Schärfentiefe erreicht werden, daher muss man eine kleine Blende wählen, die jedoch eine längere Verschlusszeit erfordert.

Wichtig ist bei der Landschaftsfotografie die Beachtung des Lichtes und die Auswahl der
Perspektive. Fotos, die in der Früh oder am Abend geschossen werden, sind in bezug auf das
Licht „weicher“ .

Um das Bild interessanter zu gestalten, kann man ruhig einen Ast im Vordergrund
oder sonst einen Gegenstand miteinbeziehen, man kann sich dann auch gegebenenfalls das
Größen- bzw. Entfernungsverhältnis besser vorstellen.

Bevor man eine Landschaftsaufnahme macht, sollte man sich überlegen, aus welcher Perpektive
das gewählte Motiv am besten zu Geltung kommt. Manchmal ist es hilfreich, sich auf den Boden zu setzen, oder aber auch, sich auf einen etwas erhöhten Standplatz zu begeben - z.B. auf einen Baum lach

Der Himmel sollte niemals überbelichtet sein, einen etwas dunkleren Himmel kann man im
Nachhinein ja noch ein bisschen heller machen, falls erforderlich.

Empfehlenswert ist auch eine niedrige ISO-Einstellung (100, 200). Man muss halt dann
eventuell länger belichten, falls notwendig – daher Stativ!!

Ich hab mich auch schon mal ein bisschen mit Belichtungsreihen gespielt – meine
Cam bietet diese Funktion an. Es werden drei Bilder geschossen mit jeweils anderer
Belichtung – die Stufen kann man vorher einstellen. Als z.B. immer 2 Stufen Abstand.
Eines der drei Bilder ist dann meistens richtig belichtet

Bei Sonnenschein oder bei bedecktem Himmel kann man auch mit dem Weißabgleich
spielen.

Der goldene Schnitt hat übrigens in der Landschaftsfotografie nicht DIE Bedeutung.

Wenn ich sozusagen „ins Land“ hineinfotografieren möchte, stelle ich den Fokus auf „unendlich“
damit es auch „hinten“ schön scharf wird.

Eine richtige Landschaftsaufnahme sollte sich auf dem Pic auch so darstellen, wie wir sie mit unseren Augen sehen. Es sollte alles drauf sein, was wir mit unseren Augen sehen können, wenn wir den Kopf etwas nach rechts und links drehen.

Da wärs halt gut, wenn man ein passables Weitwinkelobjektiv hätte Laughing

Wem das jetzt alles zu mühsam ist, kann auf seiner Cam immer noch im Motiv-Bereich die
Auswahl „Landschaft“ einstellen

lach lach
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.celsi.at
 
Tipps zur Landschaftsfotografie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion
» Ich brauch mal ein paar Tipps
» Eigene Band?
» Grosserteufel
» Tips zum fliegen lernen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: Kameras & Objektive :: Grundlagen zur Fotografie-
Gehe zu: